Spring is coming!

Donnerstag, 20.03.2014

Letzte Woche gab es hier in Finnland einen Wetterumschwung und es wurden bis zu 12 Grad und wir hatten Sonnenschein! :) Das ist für diese Jahreszeit total untypisch.. eigentlich sollten es noch Minusgerade sein und Schnee liegen aber ich muss sagen, dass mir das so auch ganz recht ist! Wenn die Sonne scheint ist man einfach direkt gut gelaunt wenn man aufsteht :) Von daher war ich letzte Woche nochmal mit dem Fahrrad unterwegs und habe Porvoo nochmal neu entdeckt.. Ohne Schnee sieht die Welt schon anders aus ;)

Blick aus meinem Zimmer am Morgen :)

In der Uni läuft es ganz gut. Eine Gruppenarbeit habe ich jetzt abgebrochen, weil ich damit wirklich nur Ärger hatte und mir das die Sache nicht Wert war.. Den Kurs belege ich dann einfach in Heilbronn und hoffe, dass ich da mit Leuten zusammenarbeite, auf die ich mich verlassen kann und die wenigstens ein bisschen was machen :D

Am Freitag waren wir dann mal wieder im Irish-Pub, weil hier ein St. PatricksDay-Weekend war. Im Pub war total viel los, weil eine Mannschaft dort ihren Sieg gefeiert hat.. dementsprechend war auch die Stimmung! War also ein gelungener Abend :)

Ansonten war das Wochenende eher ruhig... Samstags habe ich den Tag in einem Café in Porvoo verbracht, weil ich mal wieder so Probleme mit der Internetverbindung hatte -.-

In dieser Woche hatte ich dann meine erste Klausur in Amadeus! Lief meiner Meinung nach sehr gut aber die Ergebnisse lassen noch auf sich warten ;)

Außerdem hatten wir mal wieder Activity Holidays.. Diesmal ging es zum "Alpine Ice-Curling". Leider war das ohne "Bodenschrubben" :D Wir hatten eine Markierung in einiger Entfernung und 2 Teams.. und das Team, welches mit den Curlingsteinen näher dran war hat Punkte bekommen. Natürlich hat unser Team gewonnen :P Nach einer Stunde waren wir dann aber so durchgefroren, dass wir nur 2 Rundne gespielt haben.

Heute hatten wir eine "Jamaican Party" für Exchange Students. Der Spaß hat schon um 2 Uhr begonnen... Wir sind eigentlich alle nur hingegangen, weil wir wussten, dass es gegen Ende ein kostenloses Dinner gibt :D Damit kann man uns eben immer anlocken. Aber es war wirklich lustig! Die Tutoren haben ein paar Spiele organisiert und es war auch mal wieder ganz schön einen Nachmittag mit allen zusammen zu verbringen! Das Dinner war dann ein guter Abschluss :)

Jetzt packe ich gleich meinen Koffer, denn morgen geht es für eine Woche nach Stockholm bzw. Oslo mit Tobi! :)

Der nächste Eintrag folgt also nächstes Wochenende...

Liebste Grüße :)

Fassenacht in Meenz :P

Sonntag, 09.03.2014

Hey ihr Lieben,

nach 2 Wochen Pause folgt hier mal wieder mein nächster Blogeintrag! :)

Nach dem Lapplandtrip war die darauffolgende Woche relativ ruhig. Eigentlich wollten wir mit Activity Holiday zum Cross-Skiing, also Skilanglauf, aber überraschenderweise hat das Wetter um diese Jahreszeit etwas verrückt gespielt. Mittlerweile ist der ganze Schnee geschmolzen und wir haben Temperaturen um die 3 Grad. Deswegen wurde Cross-Skiing abgesagt :/ Außerdem war auch ein Ski/Snowboard-Contest für alle Studenten geplant aber aufgrund der schlechten Pistenverhältnisse hat das auch nicht stattgefunden.

Ansonsten habe ich mich in der Woche ein bisschen über meine Gruppenarbeiten geärgert... irgendwie ist niemand motiviert richtig was zu machen und Termine werden kurzfristig einfach abgesagt. Das nervt mich zur Zeit ein bisschen, weil ich eigentlich nuuur Gruppenarbeiten habe und nicht wirklich was alleine machen kann. Ich hoffe nur, dass wir dann am Ende nicht so viel Stress haben... mal abwarten ;)

Am Freitag habe ich dann meinen 2. Finnischtest geschrieben.. war wieder sehr gut :) also müsste die beste Note geben

Wie die meisten von euch mitbekommen haben bin ich Freitagabend in den Flieger nach Deutschland gestiegen.. irgendwie konnte ich mir Fastnacht doch nicht entgehen lassen und dachte mir, dass sich meine Liebsten bestimmt freuen mich zu sehen :P Ich hatte allerdings nur Tobi und meine Mädels eingeweiht...! Tobi hat mich dann am Flughafen abgeholt und wir sind zu mir nach Hause gefahren, weil meine Eltern + Nachbarn traditionasgemäß die Fastnachtssitzung zusammen gucken.. Als ich aufeinmal im Wohnzimmer stand konnten sie es kaum fassen :D Mama hat einen Schrei losgelassen und dann wurd auf den "Schock" erstmal ein Sektchen getrunken :P Die Überraschung ist mir also auf jeden Fall gelungen!

Die anderen Fastnachtstage habe ich dann zum einen im Ketsch bei Tobi verbracht und zum krönenden Abschluss dann noch Rosenmontag mitgenommen!

Und dann gings auch schon wieder zurück nach Finnland. Ich muss sagen, dass es schon komisch war wieder in den Flieger zu steigen :(

In dieser Woche waren wir Donnerstags mal auf einem Ice-Hockey-Spiel. Das ist hier in Finnland ja DIE Sportart! Nach 3 mal 20 Minuten waren wir alle ziemlich durchgefroren aber Porvoo hat gewonnen und es war mal ein Erlebnis! :)

Am Freitag gings abends ins Irish Pub, weil da unsere Uni-Band gespielt hat. War eine ganz gemütliche Runde :)

Samstags kam endlich mal wieder die Sonne raus und das habe ich direkt ausgenutzt und bin eine Runde spazieren gegangen!

Ansonsten gibts nichts neues von mir! :)

Ganz liebe Grüße,

Natalie

Winter Holidays in Lapland :))

Sonntag, 23.02.2014

Sooo hier folgt der nächste Eintrag nach den Winter Holidays!

Letzten Freitag gings zuerst mit dem Bus nach Helsinki und um 21 Uhr nach Lappland. Nach 13 Stunden Fahrt sind wir im Santa Claus Village angekommen und hatten  1 1/2 Stunden Aufenthalt. Hier wollte natürlich jeder ein Foto mit dem wirklich existierenden Santa Claus machen :D Da ein einzelnes Foto 25€ kostet haben wir ein Gruppenbild gemacht :)

Die ganze "Aufregung" war nach einer Minute auch schon wieder vorbei. Danach konnte man sich die Zeit im Village bzw. in den Souvenirshops vertreiben.

 

Nach nochmaligen 2 Stunden Busfahrt sind wir dann endlich in Levi angekommen und wurden auf unsere Appartments verteilt. Wir waren alle total begeistert von der Unterkunft! :)) Endlich mal eine schöne und wohnliche Atmosphäre mit einer gut ausgestatteten Küche, 2 Bädern, einer Sauna... Da fühlt man sich doch direkt wohl!

Wir sind dann erstmal einkaufen gegangen und haben Kartoffelgratin gekocht. Abends waren wir im Irish Pub und haben gemütlich ein Bierchen getrunken.

Am Sonntag hat um 6 Uhr schon wieder der Wecker geklingelt und es ging auf eine weitere 4 stündige Busfahrt nach Norwegen! Hier gibts teilweise 300km lange Strecken ohne Häuser, Tankstellen oder mal eine kleine Raststätte.. die Menschen leben dort wirklich im nirgendwo.. da wundert es mich nicht, dass man depressiv wird.

Um 11 Uhr sind wir dann in "Skibotn" angekommen und haben an der Arktis angehalten. Normalerweise befindet sich dort direkt eine Sauna aber ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt hatten wir keine Möglichkeit diese zu benutzen... um aber trotzdem so wie die Norweger zu ticken sind wir doch tatsälich in die Arktis schwimmen gegangen!! Wobei es vielmehr ein rein und rausrennen war :D Am schlimmsten war eigentlich der Weg vom Bus ins Wasser bzw. wieder zurück. Nach paar Sekunden hat man die Füße fast nicht mehr gespürt... im Nachhinein wäre es vllt schlauer gewesen einfach noch die Boots anzulassen aber die Idee ist mir erst im Nachhinein gekommen :D Zumindest kann ich jetzt sagen, dass ich bei Temperaturen um die 0 Grad in der Arktis schwimmen war.. total verrückt! (Bilder von mir folgen noch)

Danach hatten wir noch ein "traditional lappish buffet" mit Rentier, Kartoffelbrei, Preiselbeeren. Habe es zwar gegessen aber der Wildgeschmack ist nicht so mein Fall...

Auf unserem Rückweg haben wir nur nochmal Rast gemacht und wurden von Finnen mit Kaffee und Muffins versorgt.

Abends waren wir alle sehr müde von der langen Busfahrt und haben nur noch zusammen gekocht und waren anschließend in der Sauna.

Am Montagmorgen haben Hortense, Claire und ich die Stadt Levi ein bisschen erkundet und ein Pancake House entdeckt. Da sind wir dann direkt mal mit den anderen zum Mittagessen hingegangen- hmmm war das lecker! =)

Am Nachmittag gings auf die Rentierfarm. Nach einer kurzen Rundfahrt haben wir dann die jüngeren Rentiere gefüttert =) Zum Abschluss gabs noch Kaffee und Kuchen und eine Präsentation über das Leben in Finnland bzw. über die Rentiere.

Am Abend haben wir uns alle dick angezogen und sind auf die Aussichtsplattform gewandert in der Hoffnung Nordlichter zu (total sinnlos weil es bewölkt war -.-). Aber der Weg dorthin war echt traumhaft schön! Sooo viel Schnee überall.. die Landschaft war echt wie im Märchen! Seht selbst =)

Dienstagmorgens stand dann der Huskypark auf dem Programm! Nachdem wir einen kleinen Rundgang gemacht und uns Wölfe und Huskies angeguckt haben gings in den Schlitten für einen Husky-Ride! War echt ein tolles Erlebnis, welches viel zu schnell vorbei ging :(

Am Mittag hatte ich dann überlegt Skifahren zu gehen.. aber die Preise haben mich einfach abgeschreckt. Das Skigebiet ist nur 45km groß und man bezahlt für 3 Stunden 65€.. Das war mir die Sache dann doch nicht wert. Stattdessen haben wir uns Snowshoes ausgeliehen und sind ein bisschen im Tiefschnee wandern gegangen. Teilweise standen wir bis zu den Hüften im Schnee :D

Abends sind wir zum Abschluss mit allen Exchange Students ins "Crazy Reindeer" gegangen und haben ordentlich gefeiert :)

Mittwochs war dann schon wieder der Abreisetag -.- Da der Bus erst um 17 Uhr gefahren ist sind wir vorher nochmal in ein SPA gegangen um ein bisschen zu relaxen... 

Auf dem Rückweg nach Helsinki gab es noch einen letzten Stop im "Snow Village". Hier besteht einfach alles aus Eis! :) Man hat die Möglichkeit dort zu essen, zu übernachten und wir haben sogar ein Brautpaar gesehen, die in der "Ice Chapel" geheirtatet haben.. das wäre ja nichts für mich bei der Kälte :D

 

Danach gings dann für weitere 14 Stunden in den Bus und schon war der Lapplandtrip wieder vorbei!

Ein Video vom Trip folgt noch! :)

So das wars mal wieder von mir! :) Hoffe euch gehts allen gut und ihr feiert nächste Woche ordentlich Fastnacht für mich mit! Ich werde mir am Freitag Spundekäse machen, Bretzeln aufbacken und Fleischwurst essen und die Fernsehsitzung gucken damit ich wenigstens nicht alles verpasse und die Tradition beibehalte :)

Liebste Grüße,

Natalie

Woche 5

Freitag, 14.02.2014

Am Sonntag hatten wir dann die "Finnische Cuisine-Night". Wir haben uns in 3 Gruppen aufgeteilt und jeder hat ein Rezept bekommen und dann gings los mit Cinnamon Rolls, finnischen Pancakes und Karelian Pie with egg butter. War zwar lustig zusammen zu backen aber vom Geschmack her hat es mich jetzt nicht aus den Socken gehauen :D

 

Dienstags hatten wir dann leider schon unsere letzte Snowboardstunde deswegen gings dann zum ersten Mal mit dem Schlepplift auf die steileren Abfahrten. Kurvenfahren klappt jetzt schon relativ gut =) Nach 2 1/2 Stunden war ich dann aber wirklich ausgepowert und am Ende meiner Kräfte. Fazit: Es hat Spaß gemacht und ich denke, dass ich hier noch ab und zu zum Snowboard greife, weil zum Skifahren ist die Piste einfach zu kurz und flach.

Am Mittwoch hatte ich von morgens bis abends Treffen mit verschiedenen Gruppen. In Packaging Products müssen wir einen Report von 15-20 Seiten schreiben... ebenso in Sustainable Tourism. Außerdem mussten wir eine Präsentation für Managing Sales vorbereiten. Von daher war der Tag relativ schnell zu Ende. Abends sind wir dann auf eine Preparty zu einer Finnin gegangen und danach gings dann mal wieder ins Amarillo feiern.

Ansonsten ist in der Woche nichts erwähnenswertes passiert ;) Jetzt packe ich meinen Koffer und später gehts nach Helsinki und von dort nach Lappland! 14 Stunden Busfahrt warten auf mich (ein Kinderspiel gegen unsere 32 Std Busfahrt nach Italien mit Fit-Jugendreisen, oder Mädels?! :D)

Das Wetter soll in Lappland leider bewölkt bleiben, d.h. die Chance Nordlichter zu sehen ist relativ gering :( Aber vielleicht haben wir doch noch Glück.. mal abwarten.

Nächster Eintrag folgt dann nächstes Wochenende mit hoffentlich tollen Bildern :)

Natalie

4. Woche: <3 Helsinki und Besuch von Tobi :)

Sonntag, 09.02.2014

Wie versprochen folgt heute der nächste Blogeintrag :)

Letzten Samstag habe ich Tobi vom Flughafen abgeholt und dann gings nach Helsinki ins 4 Sterne Hotel "Glo" zum check-in. Das Hotel war echt super: mitten im Stadtzentrum, modern eingerichtet und sehr gutes Frühstück (inklusive). Da wir relativ spät im Hotel angekommen sind, haben wir nur unsere Koffer abgestellt und uns direkt auf die Suche nach etwas essbarem gemacht. Am Ende haben wir uns für einen Burgerladen entschieden! Über die Preise darf man eigentlich nicht nachdenken aber das ist ja mittlerweile bekannt, dass Finnland teuer ist :D Zumindest haben die Burger 15€ gekostet.. ohne Pommes wohlgemerkt ;)

 

Am Sonntag haben wir dann erstmal reichlich gefrühstückt... Lachs, Rührei, Brötchen, Croissants, Porridge, Kaffee.. was das Herz begehrt! :) Danach gings dann auf Sightseeingtour! Das Wetter war zwar nicht so schön (grau und wolkig) aber glücklicherweise war es nicht so kalt, sodass wir wirklich ohne Probleme den ganzen Tag draußen sein konnten!

   

Das schöne an Helsinki ist, dass wirklich alles zu Fuß zu erreichen ist und total nah beieinander liegt! Wir waren beide total begeistert von der Stadt :))

Abends gings dann noch zum Italiener essen!

Am Montag waren wir beide irgendwie nicht so fit.. Um 12 Uhr haben wir ausgecheckt und sind dann nur nochmal durch die Stadt gebummelt und haben uns in ein Kaffee gesetzt. Nach dem Abendessen gings dann mit dem Bus nach Porvoo- vom 4 Sterne Hotel ins wundervolle Studentenwohnheim :D

Am Dienstag bin ich dann morgens in die Vorlesung gegangen.. ein Vokabeltest in Finnisch stand auf dem Programm -.- Aber ich habe im Endeffekt mit einer 5 abgeschnitten- das ist hier die beste Note ;) Nachmittags hatten wir dann unser nächstes German-Tutoring Treffen in dem deutschen Cafe "Zum Beispiel"... War ganz nett aber die Studenten sind doch etwas zurückhaltend und schüchtern obwohl sie wirklich total gut deutsch sprechen können. Dort haben wir unser nächstes Treffen geplant, bei welchem wir zusammen typisch deutsch frühstücken wollen.

Bevor wir dann wieder ins Studentenwohnheim gelaufen sind haben wir nochmal einen Abendspaziergang durch Porvoo gemacht.

Am Donnerstag kam dann endlich mal wieder die Sonne raus! :) Bevor die Uni losging sind wir zum Lake gelaufen und haben paar Bilder geschossen.

    

Nach Managing Sales gings dann wieder auf die Piste Snowboarden. Da sich einige umentschieden hatten jetzt doch einen Snowboardkurs zu machen waren die Anfangslevel sehr unterschiedlich und wir haben die Gruppe gesplittet und ich hatte Tobi als meinen Privatlehrer :D Klappt immer besser :)

Am Wochenende waren wir dann nochmal in Helsinki shoppen, weil der Reißverschluss an meiner Winterjacke kaputt gegangen ist -.- Glücklicherweise ist momentan alles 30-70% reduziert, sodass ich dann doch ein Schnäppchen gefunden habe :) Zum Abschluss waren wir dann im "Virgine Oil" essen, wo es angeblich die beste Pizza in der Stadt gibt. Also es war lecker aber wir haben schon bessere gegessen :D

Da Tobi seinen Flug Sonntagsmorgen um 8 Uhr hatte und wir nicht so einen Stress haben wollten, sind wir dann abends zum Flughafen gefahren und haben online eingecheckt und das Gepäck schon aufgegeben...

Heute am Sonntag steht bei mir nicht mehr viel an. Ich muss noch ein bisschen was lesen für die Vorlesung morgen und ab 16 Uhr haben wir ein Get-Together mit allen Exchange Students- da werden wir von unseren Tutoren finnisch bekocht :) Bin ja mal gespannt was uns da erwartet!

So das wars mal wieder von mir!:)

Am Freitag kommt nochmal ein kurzes Lebenszeichen von mir bevor es dann eine Woche nach Lappland geht!

Liebste Grüße,

Natalie

Meine 3. Woche

Freitag, 31.01.2014

In der dritten Woche gab es dann doch nochmal ein paar Änderungen -.- Statt einem Online-Kurs habe ich jetzt doch montags eine Vorlesung, welche aber wirklich sehr interessant ist- Organisational Development, Leadership and Management. Hier geht es um die Personalplanung, Rekrutierung, Förderung usw... während des Semesters müssen wir die verschiedenen Prozesse analysieren und anhand eines Unternehmens bewerten.

Abends hatten wir dann unser erstes Treffen für Activity Holidays. Hier wurden uns die Aktivitäten für das kommende Semester vorgestellt: Snowboarding oder Skiing, Cross-Skiing, Ice-Skating, Ice-Hockey, Ice-Curling und Snow-Walking... freue mich schon sehr darauf! :)

Am Dienstag hatte ich zum ersten mal den Kurs "IATA". Leider hat sich nach 5 Minuten herausgestellt, dass wir dafür bestimmte Kenntnisse in "Amadeus" haben müssen... andernfalls werden wir Probleme haben der Vorlesung zu folgen bzw. die Klausur zu bestehen. Das war natürlich nicht so erfreulich zu hören. Vorallem konnte man sich für andere Kurse nur bis Sonntags einschreiben, sodass mir dann 6 Credits fehlen würden, wenn ich den Kurs nicht belege... Naja ich soll mit meiner Amadeus-Lehrerin Rücksprache halten und dann weiß ich mehr.

Am Mittwochnachmittag hatten wir dann unsere erste Vorlesung "Activity Holidays" und es ging auf die Piste direkt hinter der Uni! Insgesamt gibt es hier nur 3 Abfahrten aber für Anfänger ist das ja ausreichend. Ich habe mich dazu entschieden einen Snowboardkurs zu machen. Thomas ist ein Exchange Student und arbeitet jedes Jahr in Österreich als Snowboardlehrer... er war dann für uns 8 Anfänger zuständig. Anfangs haben wir ein paar Aufwärmübungen gemacht um auch einfach mal ein Gefühl zu bekommen auf einem Snowboard zu stehen. Da muss man sich erstmal dran gewöhnen, wenn man sonst 2 Bretter gewöhnt ist ;) Nach dem Aufwärmen wurde dann das Hinfallen geübt, da dass den Anfängern ja relativ häufig passiert :D Wichtig ist, dass wir uns nie auf den Handgelenken abstützen sollen, da diese bei hoher Belastung leicht brechen oder verstauchen. Danach gings dann auf einen Anfängerhügel- zu Fuß versteht sich, weil Liftfahren für Snowboarder auch nicht das einfachste ist :D Zuerst haben wir Bremsen geübt, mit Blick zum Berg und dann zum Tal, dann die sogenannte "Welle", was die Vorübung für die eigentliche Kurve ist. Am Ende sind wir dann Tellerlift gefahren und ich bin glücklicherweise nicht rausgefallen :P Die letzte Abfahrt hat dann auch echt gut geklappt. Meiner Meinung nach hab ich mich ganz gut angestellt :D Freue mich schon auf die nächste Woche...

 

Meinen eigentlich freien Donnerstag gibt es jetzt leider auch nicht mehr. Mit Muskelkater vom Snowboarden gings morgens in die Uni, weil Moritz und ich uns für "German Tutoring" gemeldet haben. Wir sind also in einen Deutschkurs gegangen, welcher für finnische Studenten angeboten wird und haben uns vorgestellt. In Zukunft werden wir mit dem Deutschlehrer ein paar Unterrichtsstunden planen und durchführen, einen Ausflug in eine deutsche Schule in Helsinki machen, finnisch/deutsch kochen etc. Ist auf jeden Fall eine gute Sache, weil wir neue Finnen und die finnische Kultur kennen lernen und die finnischen Studenten ihre Deutschkenntnise bei uns verbessern können. Am Ende gibts dafür dann auch ein Zertifikat und zumindest 1 ECTS.

Nachmittags hatte ich dann "Managing Sales".. Die Vorlesung werde ich jetzt statt "IATA" besuchen, da meine Amadeus-Lehrerin mir nicht wirklich empfohlen hat den Kurs zu belegen. Hier müssen wir uns ein Produkt oder einen Service raussuchen, vermarkten, einen Businessplan erstellen und am Ende dann auch wirklich verkaufen! Klang auf jeden Fall sehr interessant!

Heute am Freitag hat Diego (ein Spanier) Tortillas für eine kleine Gruppe gemacht und wir haben einfach nur gemütlich zusammen gesessen und erzählt.

Morgen fahre ich dann zum Flughafen und hole Tobi ab :) Danach gehts weiter nach Helsinki. Ich hoffe, dass wir trotz Schnee und Kälte ein bisschen die Stadt erkunden können...

Also ihr Lieben ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Melde mich wieder nächsten Sonntag.

Eure Natalie

Vorlesungsbeginn an der Haaga-Helia University

Samstag, 25.01.2014

Am Montag war es dann endlich soweit- die Vorlesungen für das Sommersemester 2014 haben begonnen! Morgens waren es angenehme -21 Grad, sodass mir beim Fahrradfahren doch glatt die Wimpern und Haare eingeforen sind!

Für mich stand an dem Tag nicht wirklich viel auf dem Programm, da ich montags generell immer frei habe (ohja ein verlängertes Wochenende :)) Aber da ich noch kein WLAN im Studentenwohnheim habe und alle anderen auch in die Uni gegangen sind, habe ich mich angeschlossen.

Am Dienstag hatte ich dann meine erste Vorlesung- Finnish for Foreigners. Viele sagen ja, dass Finnish eine seltsame und schwere Sprache ist... unser Prof hat dazu nur gesagt "Finnish is not difficult.. it is just different"- und damit hat er recht :D Die hängen an die Wörter einfach Endungen, sodass Wörter mit 45 Buchstaben entstehen können.. total verrückt. Jetzt kann ich zumindest schon mal sagen wie ich heiße "Minä olen Natalie" und wo ich herkomme "Minä olen Saksasta". Beim Alter wirds dann schon schwieriger: "Minä olen kaksikymmentäneljä vuotta" :D 

Die Vorlesung "IATA" ist an dem Tag ausgefallen, sodass ich um 10 Uhr schon Feierabend hatte. Abends haben wir dann nur mit den Franzosen Crepes gemacht und einen Film geguckt.

Am Mittwoch gings mit "Amadeus" weiter. Mit dem Distributionssystem kann man Flüge, Hotels, Autos usw. buchen. Wir sind nur 5 Exchange Students, die diesen Kurs belegen, von daher ist es eine ganz gemütlich Runde und die Professorin ist auch eine ganz liebe :)

Abends waren wir auf einer Preparty im Studentenwohnheim nebenan. Wir waren bestimmt 50 Studenten in einem Appartment.. demenstsprechend warm war es auch :D

Danach sind wir in die Stadt in den Club "Amarillo" gegangen. Hier war die erste Semester opening Party mit dem Thema "Neon". Wie schon gesagt gibt es hier ja nicht sooo viele Ausgehmöglichkeiten, deswegen haben wir so ziemlich jeden getroffen, der auch auf die Uni geht! Die Preise sind hier wirklich gut. Wir haben für den Eintritt 3€ und mit unserem Studentenausweis für Bier nur 2,50€ bezahlt. Das lässt man sich dann gefallen. Der allseitsbekannte Döner nach dem Feiern ist dann aber weggefallen: 8€ fand ich dann doch bisschen übertrieben :D

Am Donnerstag habe ich dann erstmal ausgeschlafen... an diesem Tag habe ich nämlich auch frei =) Danach habe ich mein Learning Agreement fertiggestellt, welches ich dann der Hochschule Heilbronn schicken muss, damit ich auch alles angerechnet bekomme. Ich konnte alle Kurse belegen, für die ich mich eingeschrieben habe! :) Lediglich für Wedding Planning habe ich mich wieder abgemeldet, weil die Professorin wohl ein richtiges Biest sein soll und man eher einen Blog erstellt und das nicht wirklich was mit Hochzeitsplanung zu tun hat...

Nach 3 Stunden Finnisch am Freitag wurde ich ins Wochenende entlassen :) Wir waren zusammen einkaufen und haben abends Quiche Lorraine gemacht und dann nur gemütlich zusammen gesessen und erzählt.

Heute am Samstag hat sich dann zum ersten Mal die Sonne hinter einer dicken Wolkendecke versteckt. Da es bei dem Wetter nicht so verlockend ist nach draußen zu gehen wollen wir später im "Robin Hood" einkaufen gehen. Das ist ein Discountladen, in welchem man wirklich alles findet. Da werde ich mir vielleicht mal ein paar Sachen für mein Zimmerchen kaufen, damit es ein bisschen gemütlich wird. Abends wollen wir entweder ins Kino (The Wolf of Wall Street) oder zu einer Finnin in die Wohnung gehen und anschließend in die Stadt. Entscheiden wir dann nach Lust und Laune :)

Für morgen ist ein Sonntagsbrunch geplant... mit Rührei, Lachs, Schinken, Käse, Brötchen... volles Programm! :) Gegen Mittag wollen wir nach Helsinki fahren, weil abends ein Get-Together für die neuen und alten Exchange Students ist!

Und dann ist die zweite Woche hier in Finnland auch schon wieder rum!

Schicke euch ganz liebe Grüße. Denke an euch :)

Moi Moi, Natalie

Meine ersten Tage in Finnland :)

Sonntag, 19.01.2014

Hallo ihr Lieben,

hier ein kleiner Bericht über meine ersten Tagen in Porvoo!

Nachdem ich am Dienstag in Helsinki gelandet bin, wurde ich von Tutoren am Flughafen ganz freundlich mit einem Schild empfangen und wurde dann mit dem Auto nach Porvoo gefahren. Hier habe ich meine Schlüssel für mein Studentenzimmerchen bekommen.

 

Wie ihr auf den Bilden sehen könnt ist es nicht das modernste aber für die 4 1 /2 Monate lässt es sich denke ich ganz gut aushalten. Außerdem steht noch ein Trip zu IKEA an, da kann ich es mir noch ein bisschen gemütlicher machen. Nachdem ich meine Koffer ausgepackt habe wurde mir der Supermarkt gezeigt, der nur 3 Minute vom Studentenwohnheim weg ist. Die Preise sind insgesamt etwas teurer als in Deutschland und beim Alkohol hört der Spaß dann auf :D 6x0,33er Dosen Bier bekommt man nicht unter 8€, der billigste Vodka kostet 16€...

Abends hatten wir noch ein Get-Together mit allen Exchange Students und den Tutoren. Unsere Gruppe besteht aus Franzosen, Russen, Niederländer, Engländer, Lettländer und Deutsche. Ich wohne mit der Französin Charlene zusammen- ein wirklich nettes, lustiges aber auch bisschen verpeiltes Mädel. Am ersten Abend hat sie direkt mal ihren Schlüssel von ihrem Zimmer vergessen und sich somit ausgesperrt :D Zum Glück war die Hausmeisterin auch noch zu später Stunde wach und konnte ihr aufschließen.

Am Mittwoch sind wir dann alle zusammen in die Uni gelaufen. Man braucht etwa 30 Minuten, was vollkommen in Ordnung ist. Bei -15 Grad an der frischen Luft wird man dann wenigstens auch wach ;)

Auf dem Weg in die Uni

Marie Austin ist unsere Exchange-Koordinatorin und hat eine Einführung über die kommenden Tage gegeben.  Außerdem mussten wir unser Learning-Agreement fertigstellen, sprich uns für die Vorlesungen einschreiben und unseren Stundenplan erstellen. Ab nächster Woche werde ich dann sehen, ob ich wirklich in den Kursen aufgenommen bin, weil teilweise die maximale Teilnehmerzahl übersteigt wurde...

Nachdem wir unseren Computeraccount eingerichtet hatten sind wir zum Abschluss nur noch in die Cafeteria zum Lunch gegangen. Hier sind die Preise wirklich super! Wir bezahlen 2,60€ für einen Salat mit Brotstation, Getränke (Wasser, Milch, Saft so viel wir wollen) und ein Hauptgericht (entweder Fleisch, Fisch oder vegetarisch) J

Anschließend sind einige von uns mal in das Städchen gelaufen und haben einen Kaffee getrunken (3,80€). Wenn man abends mal ein Bierchen trinken möchte kommt man unter 6,50€ nicht weit -.-

Abends waren wir zusammen einkaufen und haben Spaghetti Bolognese gekocht :)

Am Donnerstag wurde der ganze notwendige Papierkram in der Uni erledigt wie Certificate of Arrival, Studentenkarte und Fahrradverleih. Außerdem haben wir eine Campustour und Sightseeingtour in Porvoo bekommen.  Der Campus ist echt super! Die kleinen Räume mit den Bildschirmen sind für Gruppenarbeiten vorgesehen. Außerdem gibt es 3 Computerräume, ein Language-Raum, in welchem Kopfhörer, Headsets usw. liegen um die Sprache zu üben,  eine Bibliothek, mehrere Konferenzräume, ein Studentenraum mit Sofa, Sitzsäcken, TV etc... Das ganze Gebäude ist verglast und dadurch total hell und freundlich. Man muss sich anfangs wahrscheinlich nur dran gewöhnen, wenn Leute an einem Raum vorbeilaufen, dass man nicht immer rausguckt und sich ablenken lässt. 

 Students Room in der Uni   Unsere Bikes 8-)

Zu Porvoo lässt sich sagen: Klein aber fein :D Es gibt eigentlich nur zwei richtige Clubs in denen man weggehen kann aber das finde ich gar nicht so schlimm. Wenn nämlich alle weggehen trifft man sich dort und ist direkt immer mit allen Studenten zusammen. Der ältere Teil von Porvoo „Old Town“ ist echt schön mit den alten Gebäuden, kleinen Cafés und Lädchen. Zum Shoppen geht man dann eher in den neuen Teil der Stadt wobei man hier dann doch eher nach Helsinki gehen sollte, wenn man wirklich einkaufen möchte.  

Old Town

Abends waren meine Mitbewohnerin und ich im Studentenwohnheim in der Sauna. Die hat immer donnerstags von 18:00 bis 21:00 Uhr geöffnet! Danach haben wir uns mal wieder mit allen in einer Küche getroffen und zusammen gesessen und erzählt.

Am Freitagmorgen gings dann nach Helsinki auf den Pasilla Campus. Hier wurden alle Exchange Students von der Haaga-Helia University eingeladen. Wir haben weitere Infos zum Campus und das Studentenleben bekommen und einen wirklich guten Vortrag über die finnische Kultur gehört. Anschließend gings auf eine zweistündige Sightseeingtour durch Helsinki mit dem Bus. Zum Glück haben wir nur an 3 Stellen gehalten um Bilder zu machen, weil es an diesem Tag wieder -17 Grad waren. Da werden die Hände ganz schnell kalt, wenn man nur ein paar Bilder machen möchte. Was wir vom Bus aus von Helsinki gesehen haben war echt total schön! Da freue ich mich schon, wenn wir demnächst nochmal am Wochenende hinfahren und in Ruhe alles erkunden können.

Nach dem Mittagessen haben wir dann Infos über die anstehenden Events und Trips bekommen.  Ich möchte auf jeden Fall nach Lappland (Santa Clause Village, Nordlichter, Schlittenhunde, Rentiere...), nach Stockholm und nach St. Petersburg fahren. Wenn ich schon mal hier bin muss ich ja so viel wie möglich mitnehmen!

Nach dem Programm sind einige von uns in das Studentenwohnheim von Helsinki gegangen und haben dort was gegessen und getrunken. Danach gings dann in einen Club, der für alle Exchange Students gebucht war! Zum Glück hatten wir eine Happy Hour von 21:00 bis 23:00 Uhr, das waren dann mal normale Preise! Nachts wurden wir dann um 02:00 Uhr mit dem Bus zurück nach Porvoo gefahren (Fahrzeit etwa 35 Minuten).

Am Samstag haben wir dann alle erstmal ausgeschlafen bis teilweise mittags und haben dann nochmal eine kleine Fahrradtour an den See gemacht.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=xuT_-fdD5Yg

Und jetzt sitze ich in einem kleinen Café und habe den Blog mit den ersten Tagen von mir gefüllt.

Also ihr Lieben mir geht es wirklich gut und ich bin gespannt, wie die nächste Woche mit unseren Vorlesungen verläuft.

Ganz liebe Grüße aus dem kalten Finnland! 

Bald geht es los

Sonntag, 19.01.2014

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.